Service Hotline

+41 (0)62 866 60 40

Zeichenfläche 2 Kopie

Rund um das Wasser

Instink­tiv hat­te der Mensch schon immer einen gro­ssen Respekt im Umgang mit Was­ser. Seit dem 28. Juli 2010 ist der Zugang zu sau­be­rem Trink­was­ser und zu sani­tä­rer Grund­ver­sor­gung ein Men­schen­recht. Span­nend in die­sem Zusam­men­hang ist, dass Was­ser im eigent­li­chen Sin­ne nie ver­braucht wird. Auf der Erde exi­stiert zu jedem Zeit­punkt immer die­sel­be Was­ser­men­ge. Die Fra­ge ist nur, in wel­chem Zustand es sich befin­det, und wie leicht der Zugang für den Ein­zel­nen zu die­sem wich­ti­gen Lebens­mit­tel ist.

Um die not­wen­di­ge Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men, bie­ten wir in die­sem Bereich eine Rei­he von Dienst­lei­stun­gen und Pro­duk­ten an.

Entkalkungsanlage – Wasserenthärtung

Was­ser ent­hält je nach Her­kunft Kalk in den unter­schied­lich­sten Men­gen. Auf das kör­per­li­che Wohl­be­fin­den des Men­schen hat dies kei­ner­lei Aus­wir­kun­gen. Doch die sani­tä­ren Instal­la­tio­nen und die ver­schie­de­nen Haus­halt­ge­rä­te kön­nen durch Kalk­ab­la­ge­run­gen in ihrer Funk­ti­on beein­träch­tigt wer­den. Die Fol­gen davon sind höhe­re Ener­gie- und Repa­ra­tur­ko­sten.

Eine Reduk­ti­on des Kalk­ge­halts ver­min­dert zudem den Ver­brauch von Wasch­mit­teln und resul­tiert in wei­che­ren Klei­dern. Eine Dusche oder der erfri­schen­de Schluck Was­ser füh­len sich viel wei­cher an.

Regenwassernutzung – ein weiterer Schritt zur Autonomie

Zum Kochen und Trin­ken benö­tigt der Mensch unge­fähr 2,5 bis 6 Liter Was­ser pro Tag. Für die Kör­per­pfle­ge, das Waschen von Klei­dern und Geschirr sowie für die Spü­lung der Toi­let­ten ver­braucht er täg­lich noch ein­mal unge­fähr 140 Liter. Nicht ein­kal­ku­liert sind die Was­ser­men­gen für die Gar­ten­pfle­ge, Auto­wä­sche oder die Haus­rei­ni­gung.

Für eini­ge die­ser Anwen­dun­gen kann gefil­ter­tes Regen­was­ser ein­ge­setzt wer­den. Das her­un­ter­fal­len­de Regen­was­ser wird von den Dach­flä­chen über ein Fil­ter­sy­stem in einen Regen­was­ser­spei­cher geführt. Mit­hil­fe einer Pum­pe und einem spe­zi­ell ange­leg­ten Lei­tungs­sy­stem gelangt es ins Haus oder in den Gar­ten.

Der Trink­was­ser­ver­brauch redu­ziert sich dadurch um ca. 50 %.

Wassersparende Armaturen

Intel­li­gen­te Arma­tu­ren und spe­zi­el­le Vor­rich­tun­gen hel­fen, aktiv Was­ser zu spa­ren. Infra­rot­tech­nik stellt sicher, dass nur Was­ser fliesst, wenn es wirk­lich gebraucht wird. Mit Sen­so­ren las­sen sich Nach­lauf­zei­ten ein­stel­len und Was­ser­durch­fluss begren­zen. Spar­auf­sät­ze mischen dem Was­ser­strahl Luft bei. Bei stark redu­zier­tem Was­ser­ver­brauch erhal­ten Sie trotz­dem eine hohe Rei­ni­gungs­wir­kung.

Umweltbewusstes Wasserverhalten

Unse­rer Erfah­rung nach kann in fast jeder Situa­ti­on mit einem ver­nünf­ti­gen Auf­wand viel erreicht wer­den. In der Regel las­sen sich die Anschaf­fungs­ko­sten durch den redu­zier­ten Ener­gie- und Was­ser­ver­brauch amor­ti­sie­ren. Ganz sicher wird dadurch jedoch ein sinn­vol­ler Bei­trag zu einem umwelt­be­wuss­ten Was­ser­ver­hal­ten gelei­stet.

Zeichenfläche 2 Kopie

Wasser ist kostbar. Lassen Sie uns sorgsam damit umgehen.

Kontaktieren Sie uns